3511 Furth, Herrengasse 18 +43 676 304 20 63 office@naturpraxis-hoffmann.at
Brigitte Hoffmann bei der Analyse

Sanum – Isopathie

Sanum-Therapie
(biologische Regulationstherapie )

• Schaffung eines gesundes inneren Milieus ( Ernährung, Lebensweise………)
• Aktivierung der Ausleitung ( Nieren, Darm, Haut……)
• Regulatoren-Einsatz ( Immunmodulation )

Die Isopathie beruht hauptsächlich auf den Beobachtungen von Prof. Dr. Günter Enderlein (1872 bis 1968) Begründer des Pleomorphismus, der Vielgestaltigkeit der Mikroorganismen ). Nach seinen Beobachtungen im Dunkelfeldmikroskop leben im menschlichen Organismus die Pilzformen Mucor racemosus und Aspergillus niger.

Im gesunden Organismus verursachen diese Formen keine Krankheitserscheinungen. Kommt es aufgrund verschiedener Ursachen wie: falsche Ernährung, Stress, Infektionen, Umwelteinflüsse, Schwermetalle, psych. Stress u.m. zu einer Schwächung des Organismus, so wandeln sich diese
Pilzformen in pathogene ( krankmachende ) Stadien um und werden parasitär.

Die Anzeichen, mit denen sich dann Krankheitserscheinungen zeigen, sind oft sehr unspezifisch. Dazu gehören u.a. zu hoher oder niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Konzentrationsschwäche, Ohrensausen, Katarrhe, Vergesslichkeit, Heißhungerattacken, Schlafstörungen, Gelenksbeschwerden, Muskelschmerzen uvm..

All diese Krankheitszeichen sind Warnsignale des Körpers und Vorstufe verschiedener Erkrankungen. Sie können mit Hilfe der Isopathie durch Anregung der Selbstheilungskräfte reguliert und in die ursprüngliche Form zurückgebildet werden.

Um dies zu erreichen muss der Organismus zusätzlich von Schwermetallen und Giftstoffen befreit werden. Ein Säure-Basengleichgewicht muss geschaffen und eine eventuelle Darmsanierung vorgenommen werden.

Mehr Info auf: www.sanum.com Patienteninformation

Aktuelles

Angaangaq

mehr......